Die Geschichte hinter My Utility Bag

Die Geschichte hinter My Utility Bag

Was packe ich für einen Tag?

Als Entrepreneur, Vater, Fahrradfahrer, Läufer und kreativer Kopf bin ich gern für jede Situation vorbereitet. Für einen vollen Arbeitstag. Für das Entwickeln von neuen Ideen - um sie anschließend mit Partnern und Freunden zu teilen. Für eine Pause zwischen alldem mit meinen Kindern und meiner Frau, der wichtigste Teil meines Lebens. Für ein aktives Workout am Ende des Tages, um den Kopf frei zu bekommen. Das alles macht meine persönliche Lebensformel aus. Denn nur durch die Balance aus all dem kann ich die beste Version meiner selbst sein.

Seit 20 Jahren verbringe ich viele meiner Wochenenden außerhalb meines Zuhauses in Biarritz. So abwechslungsreich eine Geschäftsreise auch sein kann, so ermüdend ist es manchmal.

Und wieder stellt sich mir die Frage - was packe ich ein?

Ich war noch nie ein Fan davon viel mit mir herumzutragen - es ist nicht nur eine Bürde für den Körper, sondern auch für den Kopf. Zudem wird dir jeder Vielflieger bestätigen: Die beste Art zu reisen ist mit einem Stück Handgepäck, mehr nicht. Es erspart dir viel Zeit und Stress: Kein 2-stündiger Check-In vor dem Abflug und kein ewiges Warten auf dein Gepäck nach der Landung.

Ehrlich gesagt weiß ich genau, was ich einpacke.

Mein Notebook, Smartphone und die wichtigsten Dokumente zum Arbeiten. Die lebensnotwendigen Dinge wie Schlüssel, Portemonnaie und Flugtickets. Ein Wechseloutfit und Sportsachen. Einen reisefähigen Kulturbeutel. Die aktuelle Zeitung. Essentiell: Papier und Stift.

Das ist alles. Genau ein Handgepäckstück.
Das „was“ ist schon lange kein Thema mehr - das „wie packe ich“ allerdings schon. In knapp einem Vierteljahrhundert voller Reisen hatte ich die Chance zahlreiche Taschen und Rucksäcke zu testen. Wirklich befriedigend war keine davon, und eine nach der anderen landete im Exil meines Schranks - und ward nie wieder gesehen.

Falls wir uns bereits kennen, weißt du es bereits - für alle anderen, lasst mich euch sagen: Ich bin das, was man wohl einen „Anpacker“ nennt. Wenn ich eine Chance sehe, nutze ich sie. Wenn mich etwas nicht zufrieden stellt, ändere ich es. Als Konsequenz blieb also nur die Lösung, selbst eine Tasche zu gestalten.

Mein Ziel war ganz klar. Es sollte ein Rucksack werden, der

  • das Reisen einfacher und entspannter macht
  • alle Dinge beinhaltet, die man für einen Tag oder ein Wochenende unterwegs benötigt
  • das Gepäck gut organisiert
  • einfachen Zugriff auf die Sachen erlaubt
  • Notebook, Smartphone und co. sicher verstaut
  • Arbeit, Reisen und Sport kombiniert
  • komfortabel an Rücken und Schultern anliegt ohne zu Belasten


Obwohl ich selbst in meiner Vergangenheit Kollektionen für Rip Curl und Oakley entwickelte, benötigte der Rucksack, den ich mir vorstellte, etwas mehr Know-How. Ich wendete mich an einen guten Freund, der Produktdesigner ist und bereits viel Erfahrung im Taschendesign mitbrachte. Zusammen entwickelten wir einen Rucksack, der alle meine Ziele erfüllte.

Ihr wisst, wie es mit guten Ideen ist: Wenn ihr eine habt, teilt sie.

In meinem Freundes-und Bekanntenkreis merkte ich schnell, wie auch andere mit ihren Taschen zu kämpfen hatten. Gerade in Zeiten von digitalen Nomaden und einem Fokus auf Work-Life-Balance leben viele Menschen einen sehr abwechslungsreichen Tag, ein aktives Leben. Als mehr und mehr Freunde nach dem Rucksack fragten, beschloss ich ihn produzieren zu lassen.
Was darauf folgte, war die Kreation des „Only One Backpack“ und in 2017 eine ganze Kollektion an Taschen für einen facettenreichen Tag. Aber das könnt ihr auch in „The Brand’s Story“ nachlesen.

Noch immer in der Mitte meiner Reise als Entrepreneur kann ich euch eins sagen: Mein tägliches Leben stellt mir noch oft Hürden in den Weg, aber was und wie ich packen soll ist - zum Glück - keine mehr davon.

Ich hoffe, euch erfreut My Utility Bag (MUB) - und dass er euren Tag ebenfalls besser macht.

Alles Gute,



Andy Gugenheimer


Posted on 31.03.2018 0 4416

Leave a CommentLeave a Reply

You must be logged in to post a comment.

Latest Comments

No comments

Blog search